Tradition und Innovation

Bereits 1988 konnte der Bauernverband Appenzell seit 100 jähriges Bestehen feiern. Aus der Not heraus besann man sich auf ein gemeinsames Ziel. Der Bauernverband Appenzell als Verein gab sich die Aufgabe, die Landwirtschaft in all ihren Zweigen zu fördern. Dazu gehörte auch die Vermittlung von landwirtschaftlichen Bedarfsartikeln.

Der Bauernverband Appenzell hatte in den folgenden Jahren viele Aufgaben zu übernehmen. Die politische Vertretung der bäuerlichen Anliegen gegenüber Bezirken, Kanton und Bund wurde immer wichtiger. Die stürmische Entwicklung des Mischfutterbetriebes und später eines Landi-Ladens führten dazu, dass 2006 diese zwei Geschäftseinheiten in zwei rechtlich eigenständige Aktiengesellschaften – die Alpstein-Futter AG und die Landi Appenzell AG – ausgegliedert wurden. Der Mühlebereich wurde per 1. Juli 2008 an die UFA verkauft und tritt neu als Alpstein-Futter UFA AG auf. Der Bauernverband Appenzell vermietet als Besitzer der Liegenschaften die betriebsnotwendigen Räumlichkeiten.

Somit kann der Bauernverband Appenzell seine statutarischen Aufgaben zum Wohle des Bauernstandes im Kanton Appenzell Innerrhoden wahr nehmen.

Appenzeller Tracht

News

11.05.2017 11:31

Auszeichnung der besten Schweizer Alpkäse - Die 17. OLMA Alpkäse-Prämierung lädt Produzenten herzlich zur Einreichung ihrer Produkte ein

Alpkäse wird aus bester Alpmilch und in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Er bietet einzigartigen
Genuss, der mit Kultur und Tradition verbunden ist. Alle Produzenten von
Alpkäse sind herzlich eingeladen, ihre Produkte in den fünf Kategorien

  • «Halbhartkäse»,
  • «Hartkäse»,
  • «Hobelkäse»,
  • «Mutschli» und
  • «Schaf-/ Ziegenkäse»

für die OLMA Alpkäse-Prämierung einzureichen. Teilnahmebedingungen und Anmeldetalons sind bei der OLMA oder im Internet unter www.olma.ch > Programm > Alpkäse-Prämierung erhältlich. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 31. August 2017. Die Präsentation der Gewinner findet am Freitag, 13. Oktober 2017, im Forum der Halle 9.2 statt. Die Preissumme beträgt 20'000 Franken.

» Weiterlesen

30.01.2017 20:53

Der Baurechtsvertrag ist ausgehandelt

Der Baurechtsvertrag zwischen dem Bauernverband Appenzell und dem Kanton Appenzell Innerrhoden für die geplante Überbauung beim Areal Hoferbad liegt vor.

» Weiterlesen

27.01.2015 16:54

Milchindustrie rechnet für 2015 mit Milchpreis von 30 Cent bis 31 Cent

Der Milchindustrie-Verband (MIV) hält für das laufende Kalenderjahr einen durchschnittlichen Milchpreis von 30 Cent bis 31 Cent pro Kilogramm für möglich, „sofern sich keine weitreichenden politischen oder wirtschaftlichen Krisen ereignen“.

» Weiterlesen



Kontakt

Bauernverband Appenzell

Sepp Koch
Rüeggerstrasse 5
CH- 9108 Gonten

Tel. +41 (0)71 794 15 08

info@bauernverband-appenzell.ch
www.bauernverband-appenzell.ch